Home » Headline, Weight Watchers

Meine Erfolgsstory – 17,6 KG in nur 1 Jahr verloren!

26 Januar 2012 geschrieben von Jessie Ein Kommentar

Mit Weight Watchers, Sport und ein wieder aufgegriffenes Hobby verlor ich in einem Jahr satte 17,6 Kilogramm!  Ihr wollt wissen wie? Dann begleitet mich hier auf meiner Erfolgsstory….

Jessies Tagebuch - abnehmen mit Weight Watchers

Jessies Tagebuch - abnehmen mit Weight Watchers

Es ist gerade ein Jahr her, als ich (weiblich, 32 Jahre, Kfm. Angestellte) nicht mehr in den Spiegel schauen mochte. Überall Fettrollen und Polster, dazu die kneifenden und immer größer werdenden Hosen und nicht zuletzt die verletzenden  Bemerkungen von Verwandten und meinem damaligen Freund.

Kurzum- ich fühlte mich in meiner Haut nicht mehr wohl und wollte endlich was ändern und meine „alte“ Figur wiederhaben!!!

Wie es zu den Kilos kam? Zu wenig Bewegung, zu viel und zu fettes Essen und der Stress mit der 2-jährigen Abendschule, die ich nach meinem Vollzeitjob noch besuchte. So nahm ich nach und nach immer mehr zu und brachte es innerhalb von 2 Jahren von Kleidergröße 38 und 65 KG auf Kleidergröße 42/44 und satte 77,6 KG. Und dass, obwohl ich 1-2 Mal die Woche im Fitnessstudio trainierte!

Natürlich hatte ich wie wahrscheinlich viele von Euch schon einige Diäten ausprobiert. Kohlsuppen-Tage, Glyx-Diät, Hormonformel, sowie sämtliche Diät-Tipps in Magazinen studiert. Doch wenn ich ein paar Pfund abgenommen hatte und wieder auf „normal“ umstellte, waren die verlorenen Pfunde genauso schnell wieder drauf, wie ich sie verloren hatte. Frust machte sich breit.

Mein Wendepunkt war der 7. Januar 2011. Ich las in der „Freundin“ von dem Weight Watchers Programm. Das Magazin enthielt Rezepte für eine Probewoche. Ich koche gern, aber wie die meisten Berufstätigen habe ich nicht die Zeit, stundenlang am Herd zu stehen. Die Probewoche in dem Heft sah für mich „alltagstauglich“ aus. Ich probierte die Rezepte ein paar Tage aus und war begeistert. Die Rezepte waren lecker und ich wurde satt. Trotz „Diät“!

Neugierig informierte mich im Internet bei Weight Watchers über das Programm. Ich muss zugeben, dass ich früher immer die Leute belächelt habe, wenn diese von den Treffen und dem Punktezählen berichteten. Ich dachte immer, das ist nur was für die „richtigen“ Dicken.

Das Programm von Weight Watchers hatte mich so überzeugt, dass ich mich sofort zu dem Online-Programm angemeldet habe. Ich habe in den letzten Jahren viel über die „richtige Ernährung“ gelesen. Es haperte aber immer an der Umsetzung und vor allem an dem Durchhaltevermögen. Daher fand ich es gut, dass bei Weight Watchers viel Wert auf gesunde Ernährung gelegt wird. So sollten zum Beispiel diese Fit-Formeln eingehalten werden:Weight Watchers

- Täglich 5 Portionen Obst und Gemüse
- Täglich 2-3 calciumreiche Lebensmittel
- Täglich 2 TL pflanzliches Fett
- Regelmäßige Bewegung

Super fand ich auch, dass man bei dem Punktesystem einen Wochenbonus hat, den man sich einteilen kann. So ist das Programm alltagstauglich und man darf ohne schlechtes Gewissen auch mal „sündigen“ (z.B. bei Einladungen). Durch Sport/Bewegung kann man sich zusätzliche Punkte verdienen.

Ich besorgte mir auf einem Treffen den Einkaufsführer, den Restaurantplaner sowie das ProPoints Journal, in dem ich meine täglichen Points verwaltete und jede Mahlzeit aber auch Aktivität festhielt. Einmal pro Woche habe ich mich gewogen und mein aktuelles Gewicht sowie die Abnahme in der jeweiligen Woche in dem Journal festgehalten.

Bis zum Sommer 2011 hielt ich mich weitestgehend an die Points, ernährte mich gesünder und machte viel Sport. Anfangs 2-3 Mal / Woche im Fitnessstudio (Gerätetraining und Ausdauer) und begann im April zusätzlich wieder mit meinem alten Hobby, dem Reiten.

Die Pfunde purzelten langsam, aber stetig. Im Juli 2011 hatte ich mein Ziel, 65 KG zu wiegen und Kleidergröße 38 zu tragen erreicht. 12,6 KG waren weg. Die alten Jeans, die ich extra als Motivation aufgehoben hatte, passten wieder. Bis jetzt habe ich zusätzlich weitere 5 KG verloren, ohne Punkte zu zählen. Weil ich durch das Programm von Weight Watchers gelernt habe, das Richtige zu Essen und mich weiter viel bewegte.

In den nächsten Wochen werde ich auf dieser Seite viele Tipps zum Thema Ernährung, Abnehmen und Bewegung / Sport präsentieren.

Ich hoffe, meine Erfolgsstory hat Euch motiviert, etwas verändern zu wollen. Nicht lange warten, gleich starten, denn der nächste Sommer kommt bestimmt!


Weight Watchers

Weitere Interessante Artikel:

  1. Geschenkempfehlung zu Weihnachten: Meine Küche der Gewürze von Alfons Schuhbeck
  2. WeightWatchers und Familie – geht das?
  3. Weight Watchers Rezepte mit dem ProPoints Wert 9
  4. Weight Watchers: Neues Programm


Wie fandest du den Artikel? Berichte uns und diskutier mit!

Sag uns Deine Meinung oder link mit einem trackback von der Deiner Seite auf uns. Du kannst diesen Beitrag subscribe to these comments via RSS verfolgen.

Seid nett und diskutiert fair!

Wir erzählen unsere Geschichten zum Thema gesund abnehmen und Diät, über Feedback freuen wir uns immer, sagt uns was Ihr für Erfahrungen mit Weight Watchers und den verschiedenen Abnehm-Methoden gemacht habt und gerne hören wir auch mal ein ermunternes Wort um im Abnehm-Alltag durchzuhalten! :-)